Niedernberg Niedernberg
Pfarrkirche St. Cyriakus
Dorfplatz (1)
Blaues Wunder
Rathaus
Romantische Stimmung am Main.
Niedernberg
HonischBeach (1)

Wasserturm

Die Errichtung des 44 Meter hohen Wasserturmes erfolgte 1958. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten konnte der benötigte Wasserdruck nicht wie in den umliegenden Gemeinden über einen Hochbehälter in unmittelbarer Ortsnähe erzielt werden. Daher entschied man sich, dieses Problem mit Hilfe eines entsprechend hohen Wasserturmes zu lösen. Seine Errichtung war eine Meisterleistung der Hochtief AG, Frankfurt/Main. In der Rekordzeit von nur elf Arbeitstagen wurde der Turm Schaft des „Langen Adams“ – im Volksmund so nach dem damaligen Bürgermeister Adam Klement benannt.
Der Wasserturm ist heute immer noch im Betrieb.
Inzwischen haben mehrere Mobilfunkunternehmen ihre Sendemasten angebracht, da die Höhe und Lage des Wasserturms auch hierfür ein optimaler Standort ist.

undefined

Daten zum Wasserturm:

Baujahr 1958
Höhe 44 Meter
Durchmesser 10 Meter
äußerer Umfang 31,26 Meter
Stufen insgesamt 192
Tiefe der Trinkwasserbetonbehälter 6,00 Meter
Fassungsvermögen 250.000 Liter (125 m³ je Behälter)
Wasserdruck im Leitungssystem 3,5 atü
Stärke der Außenwände 16 cm gleichbleibend
Magerbeton am Fuß des Turms 50 m³
Stahlbeton 550 m³
benötigter Zement 120.000 Kilogramm
Baustahl 43.712 Kilogramm
Kosten 200.000 DM
Baufirma Hochtief, Frankfurt
Turmschacht Gleitschalung wurde in 11 Tagen in Tag- und Nachtschicht erstellt

Inzwischen wurden mehrere „Wasserturmfeste“ gefeiert, bei der auch eine Installation zum Wasser errichtet wurde.


undefined
Installation am Wasserturm anlässlich „Wasserturmfest 2009“