Niedernberg Niedernberg

Ferienbetreuung - Osterferien

11.04.2018
Mit 19 Kindern starteten wir in die erste Woche der Ferienbetreuung.

Am Montag stand bei den Kindern vor allem erstmal Entspannen und freies Spielen im Vordergrund. Dabei entstanden riesige Dominobahnen, die über Tische, Stühle, Fensterbretter und selbstgebaute Hindernisse führten. Stäbchenpuppen wurden gebastelt und an dem Auto aus großen Kartons, welches die Kinder in den Faschingsferien begonnen hatten, fleißig weitergebaut. Am Dienstag genossen wir die Frühlingssonne im Hof und aus den ersten Stäbchenpuppen entstand jetzt ein richtiges Puppentheater. Am Nachmittag unternahmen einige Kinder einen Ausflug in die Welt der Bodypercussion und lernten ihren eigenen Körper als Rhythmusinstrument kennen. Da wir am Gründonnerstag ein großes gesundes Frühstück anbieten wollten, wurde am Mittwoch eifrig leckeres Brot gebacken. Wer wollte durfte sich außerdem ein eigenes Kressetöpfchen säen und verzieren. Der Nachmittag stand erneut im Zeichen der Puppen sowie eines Improvisationstheaters, bei dem die Kinder mit Hilfestellung in völlig andere Rollen schlüpfen durften.

Am letzten Tag vor Ostern gab es das ausgiebige Frühstück, für das jedes Kind etwas mitbrachte. Der Frühstückstisch war reichlich gedeckt: neben dem selbstgebackenen Brot durften auch Wurst, Käse, Quark, Gurken, Tomaten, Paprika, Möhren, Kresse, Marmelade und natürlich Ostereier nicht fehlen. Ein toller Start in die kommenden Ostertage!

In der zweiten Ferienwoche ließen wir Ostern hinter uns und begrüßten den Frühling.
An den schönen Tagen spielten wir endlich wieder Tischtennis und viele andere Sportarten in unserem Garten.

Die verregneten Tage waren auch nicht weiter schlimm, denn dann bauten wir aus Holz ein kompliziertes 3D Vier-gewinnt-Spiel. Es bedurfte großer Mühe die 64 einzelnen Teile zu sägen, zu bohren und anzumalen. Doch das Ergebnis war die Mühe wert und alle Kinder hatten große Freude daran.

Bewegung und Tanz kamen auch nicht zu kurz, denn manche Kinder nahmen von zu Hause CD's mit und veranstalteten eine "Kinder-Disco".

Doch das schönste Wetter hatten wir am letzten Tag, den wir dann auch gleich nutzen, um eine kleine Fahrradtour zum BMX-Platz zu starten. Dort bekamen wir auch tolle Unterstützung von zwei Experten. Ben Kraus und Jörn Duensing zeigten uns, was man alles Tolles mit BMX Rädern machen kann. Wir lernten unter anderem, wie man am besten mit dem Oberkörper wippt, um richtig vorwärts zu kommen. Von Runde zu Runde wurden wir besser, schneller und sprangen höher.

Zum Abschluss hielten die Kinder ihre Ferienerlebnisse in der selbst entworfenen Zeitung „MittagsBlume“ fest.

Kategorien: Soziales & Gesundheit - Ferienbetreuung